Wir bleiben in Bewegung

Unsere Unternehmensgeschichte im Überblick

Sie sind hier: Home > Unternehmen > Geschichte

Geschichte des Unternehmens

Seit fast 50 Jahren erfolgreich in der Bearbeitung von Dreh- und Frästeilen 

Das familiengeführte Unternehmen Kulina Zerspanungstechnik und Maschinenbau GmbH kann auf eine nahezu 50 jährige Geschichte zurückblicken.

1969 - Die Anfänge

Am 01.08.1969 eröffnete Gerhard Kulina in Büchen als Lohnarbeiter mit einer Maschine seine Dreherei. Er hatte sein Handwerk in den schweren Zeiten des Krieges bei Krupp-Flugmotorenwerke in Glinde erlernt und nach einigen Zwischenstationen zuletzt 19 Jahre bei der Firma Wilhelm Fette in HH-Altona und Schwarzenbek gearbeitet.

1978 - Ausbildung und Studium

Bei diesem großen Hersteller für Präzisionswerkzeuge und Tablettenpressen startete auch Sohn Olaf Kulina seine berufliche Laufbahn, indem er dort eine Lehre als Werkzeugmacher absolvierte. Auf die Gewerbeschule für Fertigung und Flugzeugtechnik sowie die Bundeswehr folgte ein Studium Produktionstechnik, welches sowohl betriebswirtschaftliche als auch metalltechnische Aspekte abdeckt. Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Olaf Kulina nun bereits mit im väterlichen Betrieb. Nach dem Studium stand er vor der Wahl, sich selbständig zu machen oder einen gut bezahlten Job als Angesteller anzunehmen.

1988 - Olaf Kulina übernimmt den Betrieb


Da er seine eigenen Pläne verwirklichen wollte, übernahm Olaf Kulina 1988 den Betrieb von seinem Vater. Sein kaufmännisches Wissen kam ihm dabei natürlich sehr zugute.

1989 - Neue Fachkräfte durch die Wiedervereinigung


Durch die Grenzöffnung – Büchen liegt im ehemaligen Zonenrandgebiet – fanden sich geeignete und qualifizierte Kräfte, so dass der Betrieb schnell expandierte.

1991 - Bau der ersten Werkshalle

Im März 1991 wurde die erste Werkshalle mit einer Fläche von 320m² fertiggestellt. Diese bot viel Platz für neue Maschinen und weitere Mitarbeiter.

1992 - Anschaffung der ersten CNC-Drehmaschine

Um der ordnungsgemäßen Abarbeitung eines erteilten Großauftrages gerecht zu werden endschied sich Olaf Kulina zum Kauf der ersten CNC-Drehmaschine.

1994 - Das erste CNC-Bearbeitungszentrum

Zwei Jahre später stand ein weiterer sehr umfangreicher Auftrag an. Es war notwendig, in die Anschaffung unseres ersten Bearbeitungszentrums zu investieren.

1996 - Eine zweite Werkshalle

Im November des Jahres ´96 kaufte die Firma Kulina eine Werkshalle inkl. Grundstück (2500m²) von der benachbarten Firma GEA Tuchenhagen.

1998 - Stetes Wachstum: Neue Mitarbeiter und Maschinen

Mittlerweile zählte der Betrieb bereits 15 Arbeitskräfte. Im selben Jahr wurde der Maschinenpark stark erweitert und eine neue Fertigungshalle eingeweiht.

1999 - Die Belegschaft vergrößert sich

Ende des Jahres waren schon 21 Mitarbeiter für die Kulina GmbH tätig.

2009 - Verdoppelung der Mitarbeiterzahl

Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich die Angestelltenzahl mehr als verdoppelt. 45 motivierte Mitarbeiter beschäftigt unser Unternehmen mittlerweile.

2012 - Familiäre Atmosphäre trotz Hi-Tech

Die Kulina GmbH umfasst 52 Mitarbeiter und fünf Auszubildende. Trotz der Größe und der modernen Hi-Tech Produktionsumgebung herrscht immer noch ein familiäres Klima im Betrieb. Selbst der 82 jährige Seniorchef stand bis kurz vor seinem Tod im März 2011 auch noch hinter der Maschine.

2013 - Erstzertifizierung nach DIN EN ISO 9001

Eine Vielzahl von Kunden setzen ein betriebseigenes Qualitätsmanagement-System (QM) in der Qualitätssicherung voraus. Wir haben diese Anforderung erfüllt und das QM-System nach DIN EN ISO 9001:2008 prüfen und zertifizieren lassen.

2015 - Umzug in die heutige Betriebstsätte

Die Entscheidung ist gefallen! Am 24. Juli 2015 setzte Olaf Kulina den ersten Spatenstich für die neue Produktionsstätte.

Im Dezember erfolgte der Umzug an den neuen Standort „Am Hesterkamp 9“

Die Produktionshalle mit einer Nutzfläche von ca. 5000m² bietet nun endlich wieder reichlich Platz für vorhandene, aber vor allem auch für neue, hochmoderne Werkzeugmaschinen.

Wir stellen ein

Wir produzieren seit fast 50 Jahren komplexe Bauteile für Maschinenbau und Industrie. Unsere Kernkompetenzen im Bereich Zerspanungstechnik sind CNC-Drehen, CNC-Fräsen sowie Komponentenbau. Aber auch konventionelles Drehen und Fräsen gehört zu unseren Stärken, besonders wenn es um die Fertigung von Kleinserien geht.
Wir wachsen und investieren in die Zukunft.

Copyright © 2018 Kulina Zerspanungstechnik und Maschinenbau GmbH